MagentaMobil Prepaid Max – unbegrenztes Datenvolumen und 5G inklusive

MagentaMobil Prepaid Max – unbegrenztes Datenvolumen und 5G inklusive – Wer derzeit im Bereich der Prepaid Allnet Flat nach einem Tarif ohne Drosselung und mit unbegrenztem Datenvolumen sucht, hat nicht viel Auswahl. Es gibt ganz konkret derzeit nur einen Anbieter, der dies unterstützt und das ist die Telekom mit den MagentaMobil Prepaid Max Simkarten. Wer also Allnet Flat unlimited im Prepaid Bereich haben will, hat nur diese Wahl.

Bei dieser Prepaid Karte gibt es keine Drosselung und man kann so lange surfen wie man will. Der Datenverbrauch ist komplett freiegeben, Einschränkungen beim Speed gibt es also nicht. Dazu ist bei diesem Tarif 5G inklusive. Die MagentaMobil Prepaid Max Handykarten können also das Telekom 5G Netz mit nutzen. Auf diese Weise kann man das unbegrenzte Datenvolumen wirklich ausnutzen, denn es steht sehr hoher Speed zur Verfügung.

Die Telekom bietet 5G auch bei den anderen Prepaid Simkarten an, aber dort muss man einen Aufpreis von 3 Euro monatlich zahlen. Beim MagentaMobil Prepaid Max Tarif ist die Nutzung von 5G kostenfrei von Anfang an mit dabei.

Die Tarifdetails sehen dabei wie folgt aus:

  • für 4 Wochen 97,43 €
  • Kartenpreis einmalig 97,43 € inkl. 100 € Startguthaben
  • Geschwindigkeit im Download: LTE Max/5G 
  • Highspeed-Volumen: unbegrenzt 
  • Allnet Flat (Min. und SMS)
  • HotSpot Flat
  • EU-Ausland: Datenvolumen sowie Telefonie und SMS Flat

Der Preis für diese Leistungen ist allerdings sehr hoch und liegt sogar noch über den Kosten für vergleichbare Leistungen im Postpaid Bereich. Damit sind die Prepaid Allnet Flat nur für wenige Nutzer wirklich interessant und noch keine wirkliche Alternative für die normale Nutzung. Prepaid Nutzer sind in der Regel Wenig-Nutzer (auch bei den Allnet Flatrates) und liegen daher meistens bei unter 5 Euro Umsatz im Monat. Das könnte auch ein Grund dafür sein, warum es bisher nur bei der Telekom so einen Tarif gibt und andere Anbieter noch keine passenden Prepaid Angebote und Simkarte mit unbegrenztem Datenvolumen haben.

Im Postpaid Bereich gibt es aber mehr Alternativen und teilweise auch deutlich billigere Preise. Einen Überblick gibt es hier:

Telekom MagentaMobil XL mit unbegrenztem Datenvolumen

Die Telekom hatte als einer der ersten Anbieter einen Tarif mit unbegrenztem Datenvolumen im Angebot und man kann die MagentaMobil XL Flat bis heute in vergleichbarer Form buchen. Es gibt dabei kostenlose Gespräche und SMS in alle Netze sowie eine Datenflatrate ohne Limit und Drosselung. Man kann also mit diesem Tarif wirklich so viel und so lange surfen, wie man möchte, ohne das die Telekom das Tempo reduzieren würden.

Dazu gibt es auch hohe Geschwindigkeiten. Die Tarife bieten nicht nur unbegrenztes Datenvolumen, sondern auch LTE max und 5G. Der 5G Netzausbau ist dabei für die D1 Flat schon sehr weit vorangeschritten. Man surft also ohne Einschränkungen immer so schnell, wie es das Telekom Netz gerade erlaubt. Das sind derzeit im Maximum bis zu 300MBit/s und sollte die Telekom den Speed erhöhen, profitiert man bei diesen Tarifen auch davon und surft entsprechend schneller.

Es gibt aber auch zwei Nachteile bei diesen Tarifen, die man vor einer Entscheidung beachten sollte: Die Telekom verlangt für diese Flat ohne Limit monatlich 85 Euro und die bekannten Rabatte des Unternehmens gelten für diesen Tarif leider nicht. Man zahlt also doch recht viel für dieses Angebot mit unbegrenztem Datenvolumen und muss daher recht viel und regelmäßig surfen, damit sich diese Flat wirklich rechnet. Dazu gibt es diese Handytarife nur mit langer Vertragslaufzeit. Man schließ diesen Handyvertrag mindestens über 24 Monaten ab und hat immer eine Kündigungsfrist von 3 Monaten. Wer damit leben kann, findet bei diesem Telekom Tarif aber auf jeden Fall einen sehr leistungsstarken Handytarif mit unbegrenztem Datenvolumen.

Den Tarif findet man direkt hier*.

O2 Free unlimited mit unbegrenztem Datenvolumen

Der O2 Free unlimited Tarif von O2 bietet ebenfalls kostenlose Gespräche und SMS in alle Netz und dazu surfen so viel man will – auch hier gibt es also unbegrenztes Datenvolumen mit zum Tarif dazu. Im Vergleich zur Telekom gibt es daher bei den nominalen Leistungen wenig Unterschied. Die Vorteile des O2 Tarifes liegen aber sowohl beim Preis als auch bei der Flexibilität. Man kann diese Allnetflat ohne Drosselung für nur 40 Euro im Monat buchen und damit für 20 Euro weniger als bei der Telekom (oder auch bei Vodafone). O2 bietet also derzeit den billigsten Tarif ohne Drosselung auf dem Markt.

Darüber hinaus gibt es bei O2 auch die Tarife alle mit kurzer Laufzeit. Man kann unter dem Namen Flex diese Angebote auch mit monatlicher Kündigung buchen – sollte sich etwas ändern und man braucht kein unbegrenztes Datenvolumen mehr, kann man so recht schnell auch wieder wechseln und zahlt dann nicht mehr länger für eine Leistung, die man unter Umständen gar nicht mehr braucht.

Bei den Nachteilen gibt es bei den O2 Tarife ohne Drosselung auf jeden Fall den Speed zu erwähnen. Bei O2 ist zwar auch LTE max frei gegeben, aber die maximalen Geschwindigkeiten liegen im O2 Netz derzeit nur bei 225Mbit/s und damit niedriger als bei den anderen Anbietern. Dazu ist der Netzausbau bei O2 teilweise noch nicht so weit wie bei Telekom und Vodafone. Daher surft man insgesamt langsamer und das ist natürlich ärgerlich, wenn man ohne bereits unbegrenztes Datenvolumen hat. Dazu drosselt O2 den Speed auch noch künstlich. Die billigere Flat mit unbegrenztem Datenvolumen surfen nur mi 2 bzw. 10MBIt/s – egal wie schnell das Netz möglicherweise bereits ist. Wer mit den geringeren Geschwindigkeiten leben kann, findet bei O2 derzeit aber diese Form der Allnet Flat zum besten Preis auf dem deutschen Markt.

Den Tarif findet man direkt auf der Webseite von O2*.

Click to rate this post!
[Total: 1 Average: 5]

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.