Allnet Flat mit unbegrenztem Datenvolumen und ohne Drosselung im Überblick

Allnet Flat mit unbegrenztem Datenvolumen und ohne Drosselung im Überblick – Im Bereich der Mobilfunk-Tarife und Flatrates arbeiten fast alle Anbieter mit begrenzten Tarifen, die nach einem bestimmten Datenverbrauch einfach gedrosselt werden und dann nur noch einen Bruchteil des Speeds bieten. Mittlerweile gibt es zwar immer mehr Datenvolumen zum Vertrag (beispielsweise viele Flat mit 10GB Datenvolumen oder mehr), aber viele Nutzer suchen nach Angeboten, die komplett ohne Limit auskommen und so unbegrenztes Datenvolumen bieten.

Prinzipiell ist die Auswahl in diesem Bereich allerdings gar nicht so groß, denn es gibt an sich nur 3 Anbieter, bei den man derzeit solche Tarife bekommt. Allnet Flat ohne Drosselung und Datenlimit sind also nach wie vor eher die Ausnahme:

  • MagentaMobil XL von der Telekom
  • O2 Free unlimited von O2 (in gleich 3 Versionen)
  • Vodafone RED XL von Vodafone (mit Einschränkungen)

1&1 bietet aktionsweise die 1&1 Allnet Flat XXL auch mit unlimited Datenvolumen an. Das ist aber kein Dauertarif. Dazu haben einige Anbieter die O2 Free unlimited Flatrates als eigene Deals aufgelegt – man bekommt den Tarif derzeit also nicht nur direkt bei O2. Den Überblick gibt es unter anderem auch hier: Allnet Flat unbegrenzt

Im Prepaid Bereich gibt es mit MagentaMobil Prepaid Max auch bereits eine Prepaid Allnet Flat mit unbegrenztem Datenvolumen.

Sowohl bei den Discountern als auch im Prepaid Bereich stehen vergleichbare Tarife noch nicht zur Verfügung. Daran hat sich auch etwa ein Jahr nach dem Start des Telekom Tarifes ohne Drosselung nicht viel geändert und daher sind die Netzbetreibertarife die einzige Möglichkeit, wie man derzeit ohne Limit und Drosselung surfen kann. Es gibt im Gegenteil schon wieder einen Ansätze, diese Tarife zurück zu nehmen. Mehr dazu haben wir bei den Vodafone Tarifen zusammen gestellt.

Tipp: Teilweise bekommt man die originalen Tarife bei einigen Drittanbieter noch etwas günstiger. Es kann also lohnen, nach den entsprechenden Angeboten bei Providers zu suchen, vor allem, wenn man ein Handy bzw. Smartphones dazu haben möchte.

Aktuelle Deals mit umbegrenztem Datenvolumen

23.06.2022iPhone 13 128 GB: Zuzahlung 4,95€ im o2 Free Unlimited Aktion für 47,99€ monatlich mit unbegrenztem Datenvolumen 5G/LTE / Anschlusspreis: 39,99€ – Effektivpreis: 49,86€ monatlich

05.05.2022 – mobilcom-debitel o2 Free Unlimited Basic – monatlich kündbar

  • Allnet- & SMS-Flat
  • unlimitiertes LTE Datenvolumen (2 Mbit/s)
  • EU-Roaming
  • VoLTE und WLAN Call
  • o2-Netz
  • 10,99€/Monat statt 29,99€
  • 29,99€ Anschlussgebühr
  • monatlich kündbar
  • flexibler Vertragsbeginn

22.03.2022o2 Unlimited Smart für 14,99€ – monatlich kündbar

  • unbegrenzte LTE Internet Flat
  • 10 Mbit/s
  • FLAT Telefonie & SMS
  • VoLTE & Wifi Calling
  • EU-Roaming
  • monatlich kündbar!
  • flexibler Vertragsbeginn möglich
  • 39,99€ Anschlusspreis
  • 14,99€/Monat

Im Vergleich zu anderen Flat ist dieser Deal allerdings vergleichsweise langsam. 10MBit/s sind unter den Geschwindigkeiten, die selbst die meisten Prepaid Karten bieten. Wen das nicht stört, findet hier eine extrem günstig Flat ohne Limit.

15.03.2022 iPhone 13 mit Free Unlimited +150€ Cashback Vorteil+100€ Wechselbonus

  • 64,99 Euro monatliche Gebühr
  • 1 Euro Kaufpreis
  • 39,99 Euro Kaufpreis
  • unbegrenztes Datenvolumen + kostenlose Gespräche und SMS

11.02.2022 – mobilcom-debitel o2 Free Unlimited Max – monatlich kündbar (50% Rabatt)

  • Allnet- & SMS-Flat
  • Unlimitiertes LTE Datenvolumen (225 Mbit/s)
  • EU-Roaming
  • VoLTE und WLAN Call
  • o2-Netz
  • 29,99€/Monat statt 59,99€
  • 9,99€ Anschlussgebühr statt 39,99€
  • monatlich kündbar

13.01.2022 – Apple iPhone 13 Pro (128 GB)für 99 € Zuzahlung+ 100 € Wechselbonus + o2 Free Unlimited Max  (unbegrenztes Datenvolumen mit 500 Mbit/s) für 59,99 € monatlich

  • Tarifkosten über 24 Monate:            1479,75 € (inkl. 39,99 € Anschlusspreis)
  • Hardwarekosten (einmalig):              99 € (keine Versandkosten)
  • Gesamtkosten über 24 Mon.:           1578,75 €
  • Rechnerischer Preis pro Monat:       65,78 € monatlich
  • Effektivpreis (eingerechnet 1085 € idealo-Preis für’s Smartphone und 100 € Wechselbonus) => 16,41 € monatlich
  • Effektivpreis (ohne Wechselbonus) => 20,57 € monatlich

19.11.2021 – o2 Unlimited Smart für 14,99€ – monatlich kündbar

  • unbegrenzte LTE Internet Flat
  • 10 Mbit/s
  • FLAT Telefonie & SMS
  • VoLTE & Wifi Calling
  • EU-Roaming
  • monatlich kündbar!
  • flexibler Vertragsbeginn möglich (bis 31.12.2021)
  • 39,99€ Anschlusspreis
  • 14,99€/Monat (statt 39,99€)

On Top gibt es 1 Monat Norton 360 mit 3 Lizenzen Gratis – Jederzeit im Testzeitraum kündbar wenn es dem Kunden nicht gefällt. Danach verlängert es sich für 2,99€/Monat und ist monatlich kündbar.

14.10.2021 – Apple iPhone 12 Pro (128 GB) für 149 € Zuzahlung + Telekom MagentaEINS Unlimited (100 Mbit/s) für 55,05 € monatlich

  • Tarifkosten über 24 Monate:            1361,15 € (inkl. 39,95 € Anschlusspreis)
  • Hardwarekosten (einmalig):              153,99 € (inkl. 4,99 € Versandkosten)
  • Gesamtkosten über 24 Mon.:            1515,14 €
  • Rechnerischer Preis pro Monat:        63,13 € monatlich

30.09.2021 – mobilcom-debitel o2 Free Unlimited Basic – monatlich kündbar

  • Allnet- & SMS-Flat
  • Unlimitiertes LTE Datenvolumen (2 Mbit/s)
  • EU-Roaming
  • VoLTE und WLAN Call
  • o2-Netz
  • 11,99€/Monat
  • 39,99€ Anschlussgebühr
  • monatlich kündbar

On Top gibt es für jeden Kunden 1 Gratismonat waipu.tv Perfect Plus. Jederzeit im Testzeitraum kündbar. Danach verlängert es sich für 9,99€/Monat und ist monatlich kündbar

02.09.2021 – o2 Unlimited Smart (monatlich kündbar) für 14,99€

  • unbegrenzte LTE Internet Flat (10 Mbit/s)
  • FLAT Telefonie & SMS
  • VoLTE & Wifi Calling
  • EU-Roaming
  • Monatlich kündbar!
  • 14,99€/Monat
  • 39,99€ Anschlusspreis (einmalig)

Handy.de o2 Free Unlimited Basic – monatlich kündbar (aber langsam)

  • Allnet- & SMS-Flat
  • unlimitiertes LTE Datenvolumen (2 Mbit/s)
  • EU-Roaming
  • VoLTE und WLAN Call
  • o2-Netz
  • 19,99€/Monat
  • monatlich kündbar

Telekom MagentaMobil XL mit unbegrenztem Datenvolumen

Die Telekom hatte als einer der ersten Anbieter einen Tarif mit unbegrenztem Datenvolumen im Angebot und man kann die MagentaMobil XL Flat bis heute in vergleichbarer Form buchen. Es gibt dabei kostenlose Gespräche und SMS in alle Netze sowie eine Datenflatrate ohne Limit und Drosselung. Man kann also mit diesem Tarif wirklich so viel und so lange surfen, wie man möchte, ohne das die Telekom das Tempo reduzieren würden.

Dazu gibt es auch hohe Geschwindigkeiten. Die Tarife bieten nicht nur unbegrenztes Datenvolumen, sondern auch LTE max und 5G. Der 5G Netzausbau ist dabei für die D1 Flat schon sehr weit vorangeschritten. Man surft also ohne Einschränkungen immer so schnell, wie es das Telekom Netz gerade erlaubt. Das sind derzeit im Maximum bis zu 300MBit/s und sollte die Telekom den Speed erhöhen, profitiert man bei diesen Tarifen auch davon und surft entsprechend schneller.

Es gibt aber auch zwei Nachteile bei diesen Tarifen, die man vor einer Entscheidung beachten sollte: Die Telekom verlangt für diese Flat ohne Limit monatlich 85 Euro und die bekannten Rabatte des Unternehmens gelten für diesen Tarif leider nicht. Man zahlt also doch recht viel für dieses Angebot mit unbegrenztem Datenvolumen und muss daher recht viel und regelmäßig surfen, damit sich diese Flat wirklich rechnet. Dazu gibt es diese Handytarife nur mit langer Vertragslaufzeit. Man schließt diesen Handyvertrag mindestens über 24 Monaten ab und hat immer eine Kündigungsfrist von 3 Monaten. Wer damit leben kann, findet bei diesem Telekom Tarif aber auf jeden Fall einen sehr leistungsstarken Handytarif mit unbegrenztem Datenvolumen.

Den Tarif findet man direkt hier*.

O2 Free unlimited mit unbegrenztem Datenvolumen

Der O2 Free unlimited Tarif von O2 bietet ebenfalls kostenlose Gespräche und SMS in alle Netz und dazu surfen so viel man will – auch hier gibt es also unbegrenztes Datenvolumen mit zum Tarif dazu. Im Vergleich zur Telekom gibt es daher bei den nominalen Leistungen wenig Unterschied. Die Vorteile des O2 Tarifes liegen aber sowohl beim Preis als auch bei der Flexibilität. Man kann diese Allnetflat ohne Drosselung für nur 40 Euro im Monat buchen und damit für 20 Euro weniger als bei der Telekom (oder auch bei Vodafone). O2 bietet also derzeit den billigsten Tarif ohne Drosselung auf dem Markt.

Darüber hinaus gibt es bei O2 auch die Tarife alle mit kurzer Laufzeit. Man kann unter dem Namen Flex diese Angebote auch mit monatlicher Kündigung buchen – sollte sich etwas ändern und man braucht kein unbegrenztes Datenvolumen mehr, kann man so recht schnell auch wieder wechseln und zahlt dann nicht mehr länger für eine Leistung, die man unter Umständen gar nicht mehr braucht.

Bei den Nachteilen gibt es bei den O2 Tarife ohne Drosselung auf jeden Fall den Speed zu erwähnen. Bei O2 ist zwar auch LTE max frei gegeben, aber die maximalen Geschwindigkeiten liegen im O2 Netz derzeit nur bei 225Mbit/s und damit niedriger als bei den anderen Anbietern. Dazu ist der Netzausbau bei O2 teilweise noch nicht so weit wie bei Telekom und Vodafone. Daher surft man insgesamt langsamer und das ist natürlich ärgerlich, wenn man ohne bereits unbegrenztes Datenvolumen hat. Dazu drosselt O2 den Speed auch noch künstlich. Die billigere Flat mit unbegrenztem Datenvolumen surfen nur mi 2 bzw. 10MBIt/s – egal wie schnell das Netz möglicherweise bereits ist. Wer mit den geringeren Geschwindigkeiten leben kann, findet bei O2 derzeit aber diese Form der Allnet Flat zum besten Preis auf dem deutschen Markt.

Den Tarif findet man direkt auf der Webseite von O2*.

Vodafone RED XL Flat mit unbegrenztem Datenvolumen

Vodafone bietet mit dem RED XL theoretisch auch eine Allnet Flat mit unbegrenztem Datenvolumen an. Theoretisch deshalb, weil der Tarif nicht mehr online verkauft wird. Man kann ihn zwar noch bekommen, aber nur über dne Umweg über die Hotline oder im Geschäft vor Ort. Vodafone hat also keinen wirklich Fokus mehr auf diesen Tarif und es bleibt offen, wie lange er noch aktiv angeboten wird. Wir empfehlen daher derzeit diesen Tarif nicht mehr aktiv werten, sondern raten lieben zu den Angeboten von O2 und der Telekom. Diese bieten vergleichbare Leistungen, sind dafür aber nach wie vor online buchbar und werden wohl auch weiter geführt.

Es ist sehr schade, dass Vodafone sich hier eher wieder zurück zieht, aber wenn andere Tarife besser laufen, ist es natürlich nachvollziehbar, wenn sich das Unternehmen darauf konzentriert.

Die Tarife von Vodafone findet man auf der Webseite des Unternehmens*.

Derzeit gibt es also vor allem die Tarife der Telekom und von O2, die mit unbegrenztem Datenvolumen aufwarten können. Unabhängig vom Anbieter sind die Preise aber noch recht hoch und dürften die meisten Nutzer wohl abschrecken. Daher wäre es sehr zu begrüßen, wenn die ersten Discounter beginnen würden, ebenfalls vergleichbare Angebote auf den Markt zu bringen. Damit würde sich vor allem der Preisdruck auf die Netzbetreiber erhöhen und möglicherweise sänken dann die Preise. Bisher gibt es aber noch keine Hinweise, dass ein Discounter an einem Tarif mit unbegrenztem Datenvolumen arbeitet. Kunden haben also auch weiterhin und wahrscheinlich auch kurz- und mittelfristig wenig Auswahl in diesem Bereich und müssen entweder die hohen Preise zahlen oder auf gedrosselte Tarife mit viel Datenvolumen zurück greifen.

Passende Handys und Smartphone zur 5G Flat

Um die 5G Netzbereiche nutzen zu können benötigt man nicht nur eine entsprechende 5G Allnet Flat, sondern auch die Hardware – also das Handy – muss diese Technik unterstützen. In den letzten beiden Jahren haben dabei die meisten Anbieter ihre Topmodelle auf 5G umgestellt. Nach wie vor findet man aber vor allem im günstigeren Preisbereich nur LTE Modelle.

Apple ist hier am weitesten. Das Unternehmen hat sowohl die iPhone 12 Serie als auch alle iPhone 13 Modelle komplett mit 5G ausgeliefert. Auch Google bietet die neueren Pixel-Modelle (beispielsweise das Pixel 6) mit 5G an und bei Samsung haben sowohl die Flip und Fold-Modelle als auch Galaxy S20 und die Galaxy S21 Serie 5G.

Bei den preiswerteren Smartphones sind es nicht ganz so gut aus. Xiaomi und realme haben einige Modelle auch im Preisbereich von um die 200 Euro bereits mit 5G ausgestattet, generell soll man bei den Smartphones im Bereich der Mittelklasse und darunter aber auf den Namen oder die technischen Details achten. Ist dort direkt 5G mit aufgeführt, kann man die Technik nutzen, falls nicht hat man ein LTE Modell, das maximal das 4G Netz des jeweiligen Mobilfunk-Betreibers nutzen kann. Man kann aber wohl davon ausgehen, dass in den kommenden Jahr auch bei den günstigeren Smartphone-Modellen immer mehr 5G Geräte angeboten werden.

Allnet Flat ohne Limit und Begrenzung bei den Discountern

Wie eingangs bereits geschrieben sind Drittanbieter bei unbegrenztem Datenvolumen und unlimited Allnet Flat derzeit noch sehr zurückhalten. Selbst größere Anbieter wie Drillisch verzichten derzeit auf solche Angebote und setzen in erster Linie auf günstige Flat im Bereich von bis zu 20 Gigabyte im Monat. Auch die Tochterunternehmen der Netzbetreiber Congstar und Otelo haben aktuell keine Allnet Flat ohne Datenbegrenzung im Angebot. Generell muss man daher davon ausgehen, dass ein Tarif bei einem Discounter aktuell immer gedrosselt ist.

Aktuell lässt sich auch kaum abschätzen, wann sich diese Situation ändern könnte und es auch bei den Discountern passende Deals in diesem Bereich gibt. Das wird wohl auch davon abhängen, wann die Netzbetreiber entsprechende Konditionen an andere Unternehmen anbieten. Aktuell bleibt es zumindest dabei, dass unbegrenztes Datenvolumen nur bei einigen Anbietern verfügbar ist und dann auch noch einen vergleichsweise hohen Preis hat.

Video: Was macht man mit unbegrenztem Datenvolumen?

Was kann man bei Problemen mit der Allnet Flat tun?

Sollte man mit den Vertragsbedingungen einer Allnet Flatrate nicht einverstanden sein oder wichtige Leistungen nicht angeboten werden, kann man als Verbraucher mittlerweile auf eine Reihe von Hilfsangeboten zurück greifen. Grundlegende Infos dazu haben wir hier in diesen Artikeln zusammengefasst: Was zählt zu einer Allnet Flat? | Für wen lohnt sich eine Allnet Flat? | Was tun bei Problemen und Ärger mit der Allnet Flat?

Wichtiger Ansprechpartner bei Allnet-Flat Problemen ist dabei die Bundesnetzagentur. Diese ist nicht nur die Aufsichtsbehörde für den Bereich Telekommunikation, sondern auch die Schlichtungstelle in diesem Bereich. Man kann dort also also einen kostenlosen Schlichterspruch bekommen (der allerdings nicht bindend ist).

Das Unternehmen schreibt selbst dazu:

Die Verbraucherschlichtungsstelle Telekommunikation vermittelt seit 1999 als neutrale Instanz in Streitfällen zwischen Endkunden und Telekommunikationsanbietern aus dem Telekommunikationsvertrag. Grundlage hierfür ist das Telekommunikationsgesetz (TKG). Die Verbraucherschlichtungsstelle Telekommunikation ist bei der Bundesnetzagentur angesiedelt und damit eine behördliche Verbraucherschlichtungsstelle nach dem Verbraucherstreitbeilegungsgesetz (VSBG).

Weiter Hilfe bei Schwierigkeiten mit Allnet-Angeboten findet man bei den Verbraucherverbänden. Diese sind auch im Bereich Handys und Handytarife meistens recht erfahren. Mehr Informationen zu den Verbraucherzentralen findet man auf der Informationsseite des Verbraucher-Minsteriums und natürlich bei der Verbraucher-Zentrale direkt vor Ort.

Als letzter Ausweg bleibt dann immer noch der Anwalt, vor allem wenn es um höhere Summen geht oder ein Gerichtsverfahren ansteht ist das immer eine gute (aber auch teure) Lösung.

Click to rate this post!
[Total: 3 Average: 4.7]

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.