Kostenlose Allnet Flat – bisher keine gratis Anbieter, aber interessante Alternativen

Kostenlose Allnet Flat – Bisher keine gratis Anbieter, aber interessante Alternativen – Allnet Flat bieten zwar rein theoretisch kostenlose Gespräche und SMS, man zahlt dafür aber immer eine pauschale Gebühr und daher sind die Allnet Flat selbst nicht kostenfrei. Nutzer suchen daher nach Möglichkeiten, wie man vielleicht auch noch die monatliche Gebühr sparen kann – immerhin gibt es ja im Prepaid Bereich auch Freikarten ohne Grundgebühr, daher ist die Idee, dass auch auf eine normale Allnet Flat zu übertragen.

Kostenlose Allnet Flat

Generell muss man leider sagen, dass es derzeit bei keinem Anbieter eine dauerhaft kostenfreie Allnet Flatrate gibt. Das wäre auch eher merkwürdig, denn es würde ja bedeuten, dass ein Mobilfunk-Anbieter seine Leistungen verschenkt. Das passiert ab und an zwar für wenige Monate, aber dann sind oft lange Laufzeiten daran gebunden – wirklich kostenfrei sind solche Allnet Flat daher nicht. Wer sich dafür interessiert, findet man teilweise bei den O2 Allnet Flat und auch bei den 1&1 Allnet Flat hin und wieder solche Freimonate.

TIPP: Ab und an gibt es aber vor allem im Prepaid Bereich Testaktionen. Dann bekommt man beispielsweise die monatlichen Kosten für 3 Monaten komplett als Startguthaben und kann so eine Allnet Flat kostenfrei nutzen. Auf diese Weise kann man Flatrates kostenlos bekommen, muss aber eben warten, bis wieder so eine Aktion startet.

Free Prepaid – kostenlose Allnet Flat für 1 Monat

Free Prepaid ist ein Discounter aus der Drillisch Gruppe und bietet Prepaid Tarife und Allnet Flat an. Dabei interessant: es gibt die Angebote als Freikarten, man zahlt also weder einen Kaufpreis noch eine Aktivierungsgebühr. Leider bietet auch Free Prepaid keine Allnet Flat kostenlos an, aber man kann zumindest einen 100 Freiminuten Tarif (mit 1GB Datenvolumen) im ersten Monat kostenlos buchen. Da Free Prepaid eine kurze Laufzeit von nur einem Tag hat, kann man den Tarif auch nach den kostenlosen ersten 4 Wochen wieder kündigen. Auf diese Weise bekommt man zwar keine kostenlose Allnet Flat, aber zumindest einen kostenfreien Handytarif für einen Monat. Nach dem ersten Monat würde dieser Tarif 4.95 Euro für 4 Wochen kosten.

Die Laufzeiten im Detail:

Laufzeit: Basistarif 1 Tag, täglich kündbar
Kündigungsfrist: in Textform täglich kündbar.
Verlängerung um 1 Tag bei Nichtkündigung.

Netzclub – kostenlose Datenflat mit Werbeansatz

Netzclub bietet ebenfalls keine kostenlosen Allnetflat an, aber zumindest kostenlose Datenflat bekommt man beim Unternehmen. Dabei setzt der Discounter (im Mobilfunk-Netz von O2) auf eine Werbefinanzierung. Man bekommt über Netzclub Werbung zugeschickt und kann dann eine Datenflatrate mit 200 Megabyte monatlichem Volumen kostenfrei mit nutzen. Nach den 200MB wird gedrosselt, Mehrkosten entstehen danach nicht. Man kann mit der Netzclub Freikarte (ebenfalls Prepaid und ebenfalls ohne Versandkosten und Kaufpreis) also 200 Megabyte im Monat kostenlose versurfen. Gespräche und SMS werden mit jeweils 9 Cent abgerechnet, an der Stelle zahlt man dann also die normalen Gebühren für die die Nutzung der Prepaid Sim.

Die Tarife findet man direkt auf der Webseite von Netzclub*

Satellite – 100 monatliche Freiminuten per App

Satellite ist eine App, die man auf jedes Handy installieren kann und die dann eine Rufnummer und auch 100 Freiminuten im Monat mitbringt. Von außen bemerkt niemand, dass es gar keine Simkarte, sondern nur die App gibt.

Das Unternehmen schreibt selbst dazu:

Wir sponsern für jeden Kunden 100 Freiminuten im Monat. Das heißt, du kannst den Rest deines Lebens mit satellite telefonieren, ohne jemals Geld an uns zu überweisen – und natürlich verkaufen wir auch nicht deine Daten. Für alle, die mehr als Hundert Minuten im Monat telefonieren wollen, gibt es satellite Plus mit unbegrenzter Telefonie und Add-Ons für die kostenlosen Basisfeatures von satellite. Minutenpreise oder unterschiedliche Tarife gibt es nicht. Gar nicht. Du telefonierst in alle satellite Staaten zu den gleichen Konditionen, egal ob Festnetz oder Mobilfunk.
Wer dich auf deiner satellite-Rufnummer anruft, zahlt seinen ganz normalen Tarif für deutsche Mobilfunknummern – bei Flatrate also gar nichts. Nicht nur wenn du in Deutschland bist, sondern weltweit.

Für die Nutzung von Satellite wird aber immer eine separate Datenverbindung benötigt – entweder über ein WLAN oder eine andere Simkarte. Man braucht also immer eine aktive Internet Verbindung um diese kostenlosen Freiminuten nutzen zu können. Das lässt sich gut mit Netzclub kombinieren, dort bekommt man kostenloses Datenvolumen und bei Satellite die 100 Freiminuten.

Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.