Mega SIM Allnet Flat – unbegrenzte Flatrates ab 20 Euro monatlich

Mega SIM Allnet Flat – unbegrenzte Flatrates ab 20 Euro monatlich – Freenet (früher Mobilcom-Debitel) hat bereits eine Reihe von eigenen Marken aktiv und mit Mega SIM kommt nun ein weiterer Anbieter dazu, der sich allerdings von den bisherigen Marken recht deutlich abgrenzt. Im Vergleich beispielsweise zu den Klarmobil Allnet Flat oder auch den Freenet Flex Flatrates gibt es eine ganze Reihe von Unterschieden, den fast immer positiv für die Kunden sind. Konkret findet man bei Mega SIM im Vergleich zu den anderen Allnet Flat folgende Vorteile:

  • die Flatrates haben generell keine lange Laufzeit und lassen sich monatlich wieder kündigen. Mega SIM setzt damit auf sehr flexible Allnet Flatrates, die man auch recht schnell wieder wechseln kann, falls man mit dem Service nicht zufrieden ist.
  • Im Vergleich zu anderen Discount-Marken setzt Mega SIM auf richtig viel Datenvolumen. Bereits die kleinste Allnet Flat bietet bereits 20 GB Datenvolumen. In den anderen Tarifen stehen bis zu 120 GB Datenvolumen zur Verfügung und es gibt sogar eine echte Allnet Flat mit unbegrenztem Datenvolumen. Damit ist Mega SIM einer der wenigen Discounter, der mehr als 100 GB Datenvolumen monatlich bietet.
  • Die Preise sind teilweise deutlich unter denen, die man bei Freenet oder O2 selbst für diese Tarif bekommen würde. Im billigsten Fall startet Mega SIM mit einer Allnet Flat mit 20 GB Datenvolumen für 14.99 Euro. Das ist selbst im O2 Netz ein Kampfpreis. Auch die Freenet Funk Allnet Flat bieten beispielsweise keine günstigeren Preise.

Mega SIM bietet allerdings keine eigenen Handy Flat an, sondern nutzt die Tarife anderer Unternehmen. Konkret werden hier die bekannten Freenet LTE Flatrates weiter vermarktet und man findet auch die O2 Free Tarife. Bei Mega SIM sind diese Allnetflat aber mit besonderen Rabatten kombiniert, so dass man bessere Preise findet, als wenn man die Flatrates vom originalen Anbieter holen würde. Man bekommt auf diese Weise bekannte Mobilfunk-Tarife zu deutlich besseren Konditionen und das ist natürlich das Konzept hinter der neuen Discount-Marke.

Die aktuellen Mega SIM Flat im Überblick

Mega SIM bietet derzeit 4 Allnet Flat an, die sich hinsichtlich Preis und Datenvolumen staffeln. Dazu gibt es im Unlimited-Tarif auch noch Unterschiede beim Speed, ansonsten sind die Flatrates mehr oder weniger gleich aufgebaut. Generell gibt es dabei bei Mega SIM immer komplette Allnet Flat. Es sind also immer kostenlosen Gespräche und auch SMS enthalten. Dazu gibt es ein Datenvolumen. Minutenpakete oder Tarife ohne Grundgebühr bietet die Marke bisher nicht an und es ist auch nicht zu erwarten, dass man das eigene Angebot in diese Richtung erweitert.

20 GB Allnet Flat monatlich kündbar

  • 20 GB LTE Internet-Flat mit 225Mbit/s
  • FLAT – Telefonie & SMS
  • EU-Roaming
  • 14,99€ monatlich
  • 9,99€ AP

40 GB Allnet Flat monatlich kündbar

  • 40 GB LTE Internet-Flat mit 225Mbit/s
  • FLAT – Telefonie & SMS
  • EU-Roaming
  • 19,99€ monatlich
  • 9,99€ AP

120 GB Allnet Flat monatlich kündbar

  • 120 GB LTE Internet-Flat mit 225Mbit/s
  • FLAT – Telefonie & SMS
  • EU-Roaming
  • 24,99€ monatlich
  • 9,99€ AP

Unlimited Smart monatlich kündbar

  • Unlimited LTE Internet-Flat mit 10Mbit/s
  • FLAT – Telefonie & SMS
  • EU-Roaming
  • 19,99€ monatlich
  • 9,99€ AP
  • direkt zu den Allnet Flatrates von Mega SIM*

Die Unlimited Flat ist mit nur 10 MBIt/s das langsamste Angebot bei Mega SIM und der günstige Preis erklärt sich durch diesen niedrigen Speed (selbst Prepaid Allnet Flat sind schneller). Man bekommt hier zwar unbegrenztes Datenvolumen, surft aber wirklich langsam.

Bei den Optionen und Features sind die Allnetflat recht gleichwertig aufgestellt. Alle Tarife bieten Zugang zum LTE/4G Netz und unterstützen neben VoLTE auch WLAN Call. Man kann also mit den Mega SIM Flat auch dann telefonieren, wenn man mit 4G unterwegs ist oder gar kein Mobilfunk-MNetz hat, sondern nur ein WLAN. Die Datenvolumen-Tarife bieten dazu LTE max Speed im O2 Netz und sind damit deutlich schneller als viele andere Angebote anderer Discounter. Abstriche gibt es dagegen beim Thema eSIM und MultiSIM. Die Mega SIM Allnet Flat haben bisher keine eSIM und auch mehrere Simkarten oder Zweitkarten können nicht gebucht werden. Man kann also pro Tarif immer nur ein Gerät betreiben und das Datenvolumen daher nicht nutzen, um weitere Endgeräte zu versorgen.

HINWEIS: Die Mega SIM Handy Flat sind derzeit reine LTE Tarife und haben KEINEN ZUGRIFF auf die 5G Netzbereiche. Auch wenn das Handy-Netz diese Technik bereits anbieten würde, können die Mega SIM Kunden dies daher nicht nutzen. Leider ist bisher auch nicht bekannt, ob und wann die Marke für die 5G Technik freigeschaltet wird. Aktuell sollte man daher besser direkt zu 5G Flat greifen, wenn man die neue Technik nutzen möchte.

Der technische Steckbrief der Mega SIM Allnet Flat

Mega SIM bietet technisch eine echten Discount-Tarif, der auf einige Premium-Features wie 5G verzichtet und dafür extrem günstige Preise bietet. Wer eine kompletten High-End Tarif möchte, sollte lieber direkt zu den Angeboten der Netzbetreiber greifen, denn dort bekommt man alle aktuellen Features ohne Abstriche – zahlt aber eben auch etwas mehr.

Für wen eignen sich die Allnet-Flat von Mega SIM?

Die genannten Daten und Preise machen deutlich, dass sich Mega SIM an eine recht klar abgegrenzte Zielgruppe richtet. Die Allnet Flat sind vor allem für Nutzer interessant, die richtig viel Datenvolumen benötigen und nicht unbedingt viel dafür bezahlen wollen.

Für die Nutzung sollte man aber ein gut ausgebautes O2 Netz vor Ort haben, denn das viele Datenvolumen lohnt sich nur dann, wenn man es auch mit ausreichend Speed und guter Netzqualität versurfen kann. Es kann also sinnvoll sein auf der Netzausbaukarte zu prüfen, wie gut O2 in der eigenen Region aufgestellt ist. Generell hat o2 die LTE Netzqualität in den letzten Jahren deutlich erhöht und ist vor allem beim Datennetz näher an die Telekom und Vodafone heran gekommen. Nach wie vor gibt es aber vor allem im ländlichen Bereich auch Regionen mit langsameren Netz (auch wenn diese immer weniger werden).

Für Wenig-Nutzer und auch viele Normal-Nutzer ist Mega SIM dagegen möglicherweise zu teuer. Der billigste Tarif kostet 14.99 Euro und wer monatlich weniger verbraucht und geringere Beträge auf der Rechnung stehen hat, würde bei Mega SIM eventuell für Leistungen bezahlen, die dann gar nicht gebracht werden. Vor allem Wenig-Nutzer haben daher bei Mega SIM keine sinnvollen Angebote.

Das Mobilfunk-Netz der Mega SIM Flatrates

Mega SIM nutzt kein eigenes Handy-Netz, sondern hat einen Netzpartner, der diese Infrastruktur zur Verfügung stellt. Das Unternehmen macht auch keinen Hehl daraus, wer das ist, sondern man findet an verschiedenen Stellen der Webseite die Hinweise, welches Netz man mit Mega SIM nutzt und welche Netzqualität man erwarten kann. Im Kleingedruckten heißt es beispielsweise:

Gilt bei Abschluss eines freenet Mobilfunkvertrags im Tarif green LTE 120 GB. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt 1 Monat, die Kündigungsfrist beträgt 2 Wochen. Wenn keine Kündigung erfolgt, läuft der Vertrag nach Ablauf der Mindestvertragslaufzeit unbefristet weiter und kann jederzeit mit einer Frist von 1 Monat gekündigt werden. Anschlusspreis € 39,99, monatlicher Paketpreis € 44,99. freenet bildet den Tarif im Netz der in den Netzen der Telefónica ab. Soweit nicht anders angegeben, wird kein Mindestniveau der Dienstequalität vereinbart. Die monatlichen Inklusiv-Minuten werden angerechnet auf Standard-Inlandsgespräche in alle dt. Netze (außer Rufumleitung, Mailboxweiterverbindungen bzw. Call Return, Service- und Sondernummern und alle Rufnummern, auf die eine Weiterleitung durch einen externen Dienstleister erfolgt (z.B. Callthrough-Dienste), sowie Videotelefonate und Datenanrufe).

Netzpartner von Mega SIM ist daher O2/Telefonica und das Unternehmen nutzt aktuell in allen Tarifen das Mobilfunk-Netz von O2. Man hat also auch die O2 Netzabdeckung und Netzqualität. In den Produkt-Detailblättern ist dies auch nochmal direkt so festgehalten:

O2 Netz Hinweis bei Mega SIM

Mega SIM ist damit eine der wenigen Freenet Marken, die auf das O2 Netz setzt. Andere Netze sind beim Discounter derzeit leider nicht möglich und es ist auch eher nicht zu erwarten, dass andere Netze irgendwann gestartet werden. Aktuell muss man die Mega SIM Tarife also immer im O2 Netz nutzen und zu einem anderen Anbieter wechseln, wenn man das Netz der Telekom oder von Vodafone bevorzugt.

Simonly Allnet Flatrates bei Mega SIM

Mega SIM ist derzeit als reiner Allnet Flat Anbieter aufgestellt und bietet nur die Tarife samt Sim Karte. Weitere Hardware kann man nicht zu den Allnetflat buchen. Es gibt also (auch das ist ein Unterschied zu Klarmobil oder Freenet Mobil) keine Smartphones und Handys zu den Angeboten. Verbraucher sollten also bereits ein Smartphone haben oder sich ein neues Gerät bei einem Online-Händler kaufen, wenn sie zu Mega SIM wechseln.

Es wird dabei immer eine Plastik SIM angeboten, die in allen drei Größen ausgeliefert wird und daher mit allen aktuellen Modellen auf dem Markt nutzbar ist.

Es ist auch nicht direkt zu erwarten, dass Mega SIM mit einem eigenen Handy-Shop startet, denn dazu wären Mobilfunk-Tarife mit längeren Laufzeiten notwendig um die Smartphones refinanzieren zu können. Mega SIM müsste also den wichtigen Vorteil der kurzen Vertragslaufzeiten aufgeben, um auch Smartphone Bundles anbieten zu können und das scheint angesichts der Ausrichtung der Marke eher unwahrscheinlich. Mega SIM wird also wohl weiter bei den simonly Allnet Flat bleiben.

Was kann man bei Problemen mit der Allnet Flat tun?

Sollte man mit den Vertragsbedingungen einer Allnet Flatrate nicht einverstanden sein oder wichtige Leistungen nicht angeboten werden, kann man als Verbraucher mittlerweile auf eine Reihe von Hilfsangeboten zurück greifen. Grundlegende Infos dazu haben wir hier in diesen Artikeln zusammengefasst: Was zählt zu einer Allnet Flat? | Für wen lohnt sich eine Allnet Flat? | Was tun bei Problemen und Ärger mit der Allnet Flat?

Wichtiger Ansprechpartner bei Allnet-Flat Problemen ist dabei die Bundesnetzagentur. Diese ist nicht nur die Aufsichtsbehörde für den Bereich Telekommunikation, sondern auch die Schlichtungstelle in diesem Bereich. Man kann dort also also einen kostenlosen Schlichterspruch bekommen (der allerdings nicht bindend ist).

Die Bundesnetzagentur schreibt selbst dazu:

Die Verbraucherschlichtungsstelle Telekommunikation vermittelt seit 1999 als neutrale Instanz in Streitfällen zwischen Endkunden und Telekommunikationsanbietern aus dem Telekommunikationsvertrag. Grundlage hierfür ist das Telekommunikationsgesetz (TKG). Die Verbraucherschlichtungsstelle Telekommunikation ist bei der Bundesnetzagentur angesiedelt und damit eine behördliche Verbraucherschlichtungsstelle nach dem Verbraucherstreitbeilegungsgesetz (VSBG).

Weiter Hilfe bei Schwierigkeiten mit Allnet-Angeboten findet man bei den Verbraucherverbänden. Diese sind auch im Bereich Handys und Handytarife meistens recht erfahren. Mehr Informationen zu den Verbraucherzentralen findet man auf der Informationsseite des Verbraucher-Minsteriums und natürlich bei der Verbraucher-Zentrale direkt vor Ort.

Als letzter Ausweg bleibt dann immer noch der Anwalt, vor allem wenn es um höhere Summen geht oder ein Gerichtsverfahren ansteht ist das immer eine gute (aber auch teure) Lösung.

Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.