Allnet Flat mit Smartwatch: die aktuellen Deals und Sonderaktionen

Allnet Flat mit Smartwatch: die aktuellen Deals und Sonderaktionen – Allnet Flat mit Smartphones sind mittlerweile bei fast allen Anbieter auf dem Markt zu bekommen, aber es gibt natürlich viele Deals mit anderer Hardware. Smartwatches nehmen dabei eine große Rolle ein, denn die Uhren werden immer beliebter und ersetzen in Kombination mit passenden Smartphones oft die klassischen Uhren.

Die gute Nachricht dabei: Für eine Smartwatch zahlt man in der Regel weniger als für ein Smartphones (zumindest wenn man ein Modell aus dem Bereich der Top- oder Mittelklasse-Modelle möchte). Damit werden dann auch die Bundles aus Smartwatch und Flatrate billiger, weil nicht so viele Kosten refinanziert werden müssen. Allnet Flat mit Smartwatch findet man beispielsweise bereits ab etwa 10 Euro monatlich und die Deals sind selten teurer als 20 bis 5 Euro monatlich (je nach genutzter Flat). Daher zahlt man insgesamt für solche Deals meistens weniger als für Allnet Flat mit Smartphones.

WICHTIG: Die Allnetflat zu den Uhren sind in der Regel nicht dazu gedacht, die Uhren selbst zu betreiben, sondern sind meistens normale Handytarife. Man benötigt also ein passendes Smartphones (in der Regel auch um die Uhr damit zu koppeln). Wer kein Gerät vorrätig hat, muss daher ein freies Gerät extra kaufen, oder greifen direkt auf iPhone Tarife und Flat mit dem Galaxy S21 oder dem Mi 11 zurück.

Smartwatch mit Allnet Flat: aktuelle Deals und Aktionen

02.09.2021 – Huawei Watch Fit für 9 € Zuzahlung + Blau Allnet XL (8+2 GB mit 25 Mbit/s) für 10,99 € monatlich

  • Tarifkosten über 24 Monate:            263,76 € (kein Anschlusspreis)
  • Hardwarekosten (einmalig):              13,99 € (inkl. 4,99 € Versandkosten)
  • Gesamtkosten über 24 Mon.:            277,75 €
  • Rechnerischer Preis pro Monat:        11,57 € monatlich
  • Effektivpreis (eingerechnet 73,01 € idealo-Preis für die Uhr) => 8,53 € monatlich
  • ZUM DEAL*

Generell sollte man die Allnet Flat in erster Linie auf das eigene Nutzungsverhalten ausrichten. Deals können helfen, Geld zu sparen, aber wenn die Allnet Flat zu viel oder zu wenig Datenvolumen bietet, nützt auch das billigste Angebot wenig. Powernutzer sollten dabei generell überlegen, ob sich Allnet Flat unlimited Angebote lohnen, also Flatrates, die man ohne Drosselung so viel im mobilen Internet nutzen kann, wie man möchte.

Weitere Deals mit anderer Hardware haben wir hier zusammengestellt: Allnet Flat mit TV | Allnet Flat mit PS5

Lange Laufzeiten bei den Allnet Flat mit Smartwatch

Generell haben Hardware-Deals in der Regel eine lange Laufzeit und das trifft auch für Allnet Flat mit Smartwatch und anderen Wearables zu. In fast allen Fällen schließt man einen Vertrag mit 24 Monaten Laufzeit ab und die Kosten der Uhr werden damit über 24 Monate verteilt. Die Kündigungsfrist liegt auch in der Regel bei 3 Monaten – Verbraucher müssen also spätestens 3 Monate vor Ablauf der 24 Monate gekündigt haben, sonst verlängert sich die Allnet Flatrate um einen weiteren Monat. Das ist derzeit Standard im Mobilfunk-Bereich und ob die neuen gesetzlichen Regelungen etwas daran ändern werden, muss sich erst noch zeigen.

Wer kürzere Laufzeiten will (die es durchaus gibt: Allnet Flat ohne Vertrag und Laufzeit | monatlich kündbare Allnet Flat ) muss diese separat buchen – also Smartwatch und Allnet Flat extra kaufen. Teilweise spart man dabei auch Geld, weil man sich für einen günstigeren Tarif entscheiden kann. Das hängt aber sehr von jeweiligen Deal ab – prinzipiell lohnt es sich auf jeden Fall ob einen Smartwatch mit Flat billiger ist als ein separater Kauf.

eSIM Allnet Flat – für Smartwatch durch sinnvoll

Viele Smartwatches haben eine fest verbaute Sim (eSIM) und können damit auch selbst mit einem Tarif ausgestattet werden. Dann sind sie weniger abhängig vom Smartphones und können auch dann gut genutzt werden, wenn kein Smartphones in der Nähe ist. Für einen solchen Einsatz sollte man darauf achten, dass der Grundtarif auch eSIM unterstützt. Das ist mittlerweile bei vielen Allnet Flat auf dem Markt der Fall, aber leider noch nicht bei allen. Generell gibt es bei Prepaid Allnet Flat nach wie vor viele Angebote ohne eSIM und auch die Discounter im Flatrate-Bereich bieten oft eSIM noch nicht an.

Bei der Apple Watch muss die eSIM dazu zum Grundtarif passen – es dürften also keine zwei Tarife sein. Das geht nur mit MultiSIM Allnet Flat und daher braucht man neben eSIM auch MultiSIM Tarife. Solche MultiSIM Angebote findet man derzeit leider fast nur bei den Netzbetreibern selbst – bei Discountern und Drittanbieter sind mehrfache Simkarten für einen Vertrag eher selten. Wer sich unsicher ist, sollte hier beim Support nachfragen ob die Smartwatch auch passend betrieben werden kann.

Was kann man bei Problemen mit der Allnet Flat tun?

Sollte man mit den Vertragsbedingungen einer Allnet Flatrate nicht einverstanden sein oder wichtige Leistungen nicht angeboten werden, kann man als Verbraucher mittlerweile auf eine Reihe von Hilfsangeboten zurück greifen. Grundlegende Infos dazu haben wir hier in diesen Artikeln zusammengefasst: Was zählt zu einer Allnet Flat? | Für wen lohnt sich eine Allnet Flat? | Was tun bei Problemen und Ärger mit der Allnet Flat?

Wichtiger Ansprechpartner bei Allnet-Flat Problemen ist dabei die Bundesnetzagentur. Diese ist nicht nur die Aufsichtsbehörde für den Bereich Telekommunikation, sondern auch die Schlichtungstelle in diesem Bereich. Man kann dort also also einen kostenlosen Schlichterspruch bekommen (der allerdings nicht bindend ist).

Die Bundesnetzagentur schreibt selbst dazu:

Die Verbraucherschlichtungsstelle Telekommunikation vermittelt seit 1999 als neutrale Instanz in Streitfällen zwischen Endkunden und Telekommunikationsanbietern aus dem Telekommunikationsvertrag. Grundlage hierfür ist das Telekommunikationsgesetz (TKG). Die Verbraucherschlichtungsstelle Telekommunikation ist bei der Bundesnetzagentur angesiedelt und damit eine behördliche Verbraucherschlichtungsstelle nach dem Verbraucherstreitbeilegungsgesetz (VSBG).

Weiter Hilfe bei Schwierigkeiten mit Allnet-Angeboten findet man bei den Verbraucherverbänden. Diese sind auch im Bereich Handys und Handytarife meistens recht erfahren. Mehr Informationen zu den Verbraucherzentralen findet man auf der Informationsseite des Verbraucher-Minsteriums und natürlich bei der Verbraucher-Zentrale direkt vor Ort.

Als letzter Ausweg bleibt dann immer noch der Anwalt, vor allem wenn es um höhere Summen geht oder ein Gerichtsverfahren ansteht ist das immer eine gute (aber auch teure) Lösung.

Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.